5.5.2016 Himmelfahrt

Es war wieder ziemlich viel los im DSC. Traditionell fand wieder das von Wolfgang organisierte Skatturnier statt, wegen des schönen Wetters diesmal sogar auf der Terrasse.Skat

 

Außerdem gab es einen Tag des offenen Trainings, bei dem  5 neue Jugendliche nebst deren Eltern mal bei uns reinschnupperten und erstmals an unserem Training teilgenommen haben. Abends wurde dann zusammen gegrillt, und über die Tücken des Segelns oder eines Grand ohne vieren gefachsimpelt.

Am Samstag ging es dann rüber zum YCM, um die 3. Freundschaftwettfahrt auszusegeln, und zwar in Optis, Teenies und 420er. Der Wind war herausfordernd böig, in Spitzen sicherlich eine gute fünf. Erstaunlicherweise brachten beide Clubs in allen Klassen Boote an den Start, so dass es spannende Wettfahrten zu sehen gab.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Siege in den Zweimannbooten gingen an den DSC  (Svenja und Niklas im 420er sowie Oskar und Timo im Teeny), dafür belegten die Teams des YCM die ersten drei Plätze bei den Optis. Mithin ein insgesamt sehr ausgewogenes und freundschaftliches Ergebnis. Abends gab es dann noch lecker Grillwürstchen und Salat beim YCM, wir werden uns Anfang September mit der Ausrichtung 4. Wettfahrt revanchieren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Gekrönt wurde das Himmelfahrtswochenende dann am Sonntag mit unserer Geschwaderfahrt zum Stiftungsfest, bei der in der  Moorlaake Päckchen gemacht wurde und die mitgebrachten  kulinarischen Leckereien von Boot zu Boot gereicht wurden.

 

23.4.2016 Ansegeln

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Endlich geht es also los mit dem Segeln, und das Wetter war auch noch wesentlich besser als vorhergesagt. Immerhin die drei Schiffe Texas, Kleine Freiheit und Silberwolke sind zünftig bei frischem Wind auf dem Wasserweg zum PYC gefahren, einige Kameradinnen und Kameraden sind mit der Wannseefähre angereist. Es war ein sehr geselliger Nachmittag.

10.4.2016 Abslippen

Diesmal ein Foto unseres gestählten Stahlteams. Durch das Zusammenspiel unserer vielen neuen und„jungen“ vorläufigen Mitglieder mit unseren erfahrenen „Wissensträgern“ konnten die Stahlböcke in Rekordzeit abgebaut und eingelagert werden, und das Team sieht noch nicht mal eStahlteamrschöpft aus, Respekt!!

13.2.2016 Full House

Der Fahrtenseglerabend im DSC war wiedereinmal überaus gut besucht. Simone, Jana, Nils und Thomas berichteten von ihrer entspannten Tour durch den Golf von Fethiye in der Türkei, Christiane und Jürgen von den weiteren Aufwertungen ihrer Yacht Eva-Maria in einer spannenden und ungewöhnlichen Werft. Abgerundet wurde das Ganze von einem überaus leckerem und abwechslungsreichen türkischen Buffet.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

12.12.2015 Weihnachtszeit

Weihnachten im DSC ist irgendwie ein Inbegriff von Tradition, oder auch „the same procedure as every year“. Durch die Wiederholung von Jahr zu Jahr wird es entspannter, lustiger und schöner, so soll es ja auch sein. Anbei ein paar Impressionen vom Plätzchenbacken im Vorfeld und  der Weihnachtsfeier, die dieses Jahr sehr schön in der Ruder Union Arkona stattfand.OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

 

28.11. 2015 Jugendseglerball

Jugendseglerball_01Dieses Jahr wurden die Jugendlichen vom DSC zum alljährlichen Jugendseglerball im SC-Gothia am 28.November eingeladen. An diesem Abend feiern jährlich viele Jugendliche aus den verschiedensten Segelclubs den Abschluss der Saison. Deshalb war es sehr schön, dass wir sechs: Hans und Maria, Sandra, Jana, Niklas  und  ich, Svenja, uns zusammen gefunden haben, um unseren Club, bei diesem Event  zu vertreten.  Diese Tradition, zu der auch die Abendgarderobenpflicht gehört, scheint schon seit einigen Jahren zu bestehen und auch immer gut besucht zu sein, wie man auch in diesem Jahr mit 259 Teilnehmern sehen konnte.

Doch der Jugendseglerball ist kein üblicher „Ball“, bei welchem Paare auf der Tanzfläche zu ruhigen und besonnenen Liedern Standard- und Lateinamerikanischen  Tänzen tanzen. Denn es wird Discomusik aufgelegt und alle tanzen wild durcheinander, was natürlich auch viel Spaß macht und eine gute Stimmung verbreitet.Jugendseglerball_02

All dies wird noch mit einem sehr reichhaltigen und leckeren Buffet umrandet.

Es war ein sehr schöner und lustiger Abend und vielleicht können wir auch nächstes Jahr wieder hingehen, um gemeinsam diese neue Tradition zu wahren.

Ein Bericht von Svenja

 



20.9.2015 Arbeiten an Haus und Hof

m Frühjahr dieses Jahres haben wir nach vielen Diskussionen und Vorschlägen nun unsere Umkleideräume in Angriff genommen. Alle Umkleideschränke mussten entleert werden und wurden aus den Räumen genommen. Dabei kam eine völlig verschimmelte rechte Außenwand im linken Umkleideraum zum Vorschein. Beide Räume bekamen dann einen fachgerechten Edelputz an die Wände. Alle Wandfliesen wurden erneuert und neue moderne Waschbecken wurden installiert.

Da die linke Außenwand zur besseren Belüftung nun nicht mehr mit Schränken vollgestellt werden darf, konnten nicht alle Schränke wieder in den Raum gebracht werden. So erstrahlen jetzt beide Räume in neuem Glanz.

Haus und Hof1Haus und Hof2

An unserem Haus waren die linke Außenwand und die Treppenstufen schon sehr marode und teil     weise rissig, sodass im Zusammenhang mit der Modernisierung der Umkleideräume auch hier neu verputzt werden musste.

Haus und Hof3Haus und Hof4

Nun ist nach 20 Jahren auch das Dach unseres Windenhauses teilweise sanierungsbedürftig. Vier Holzlatten waren fast völlig verfault. Wolfgang und Achim haben spontan die Dachlatten ausgetauscht und mit Dachpappe versehen.

Haus und Hof5Haus und Hof6

An alle fleißigen Helfer hier nochmals ein ganz herzliches Dankeschön, so können wir alle unseren Club noch mehr genießen als vorher!

12.9.2015 2. Freundschaftsregatta mit dem Yacht Club Müggelsee

Was als trüber frühherbstlicher Tag begann, endete in einem wunderschönen Spätsommernachmittag! „Traditionell“ traten die Jugendlichen des YCM und des DSC zu einer kleinen Wettfahrt zwischen Lindwerder und der Wasserskistrecke in 12 Optis, 4 Teenies und 3 420ern an. Neu kamen diesmal die Ü30 Opti-Eltern hinzu! (Ja, wir können auch infantil, und haben Spaß dabei!) Der Sieg bei den Opti Kids ging an Tim vom YCM, beste Opti Seglerin des DSC wurde Pia. Auch der Sieg bei den Teenies ging an Janina und Sarah vom YCM, Oskar und Timo vom DSC wurden souverän 2. Die 420er waren eine reine DSC Angelegenheit, da das erhoffte Boot vom YCM diesmal ausfiel.

Freundschaftsregatta1Freundschaftsregatta2

Hier setzte sich unsere Damencrew mit Svenja und Jana gegen die restliche Konkurrenz durch. In der „Königsklasse“ Opti Ü30 ging der hart umkämpfte Sieg an Martin vom YCM, der allerdings von unserem Christian von der Mumpitz als Zweitem gehörig unter Druck gesetzt wurde! Ein überaus wichtiger Teil der Regatta war das gemeinsame Grillen bei uns im DSC, bei dem die Terrasse wirklich brechend voll war. Abgerundet wurde der Event durch viele nicht mehr ganz so jugendliche Mitglieder vom DSC, die dem regen Treiben auf unserem Gelände schmunzelnd zusahen und sich Gerhards Leckereien vom Grill schmecken ließen.

Freundschaftsregatta3Freundschaftsregatta4

Die Planungen für 2016 wurden bereits bei einem Bier grob abgestimmt, dies wird ein Fortsetzungsroman!

Freundschaftsregatta5

30.8.2015 Ferientraining

In diesem Jahr haben wir am Anfang und am Ende der großen Ferien zusätzliche Trainings angeboten. Am 17. Juli gab es ein Ganztagstraining für die-noch-nicht-Weggefahrenen, vom 27.8 bis zum 30.8. ein Segelcamp auf unserem Gelände für die-schon-wieder-Zurückgekommenen.

Ferientraining2Ferientraining1

Planungstechnisch wurden beide Events „vom Blatt gespielt“, das heißt die Mahlzeiten  wurden von den Eltern abwechselnd eingekauft und größtenteils von unseren älteren Jugendlichen zubereitet, die mit dieser zusätzlichen Verantwortung glänzend klargekommen sind. Sowohl das Training als auch das drum herum verliefen absolut super. Durch die Beteiligung Christian kamen unsere Zweimannboote (Teenies und 420er) sogar in den Genuss von Flauten Herausforderungen, wie z.B. Segeln ohne Ruderblatt. Seitdem wissen nun die Crews, was es mit dem theoretischen Zusammenspiel von Lateralplan und Segeldruckpunkt in der Praxis so auf sich hat!